Unsere August-Konzerte '21

15.08.2021 - Mühlberg
Tangos y Más

Anna Wierer und Evgeni Beleninov in Mühlberg

29.08.2021 - Rheinsberg
Tangos y Más

Anna Wierer und Evgeni Beleninov in Rheinsberg


Informationen und Tickets
zu all unseren Konzerten.

  • Konzerte 2021
  • Aktuelles
  • Die Stiftung
  • Partner
  • Impressum
  • Datenschutz



Bevorstehende Veranstaltungen 2021

15.08.21
Mühlberg, Kloster Marienstern
Tango y Mas - Tango und mehr
Tickets kaufen

Mühlberg, Kloster Marienstern   16:00 Uhr


Tango y Mas - Tango und mehr

Anna Wierer und Evgeni Beleninov

Anna Wierer und Evgeny Beleninov entführen Sie in die Welt des „Tango und mehr“. Lassen Sie ich von der bezaubernden Anna Wierer (Querflöte) und dem charismatischen Evgeny Beleninov (Gitarre) unter anderem auf eine historische Reise des Tangos mitnehmen. Zu hören sind Werke von J. Ibert, F. Borne, G. Fauré und natürlich A. Piazzolla, welcher in diesem Programm eine ganz besondere Rolle einnimmt.

Anna Wierer begann mit 3 Jahren Flöte zu spielen. Bereits mit vier Jahren nahm sie an einem Konzert der begabtesten Schülern Sankt Petersburgs teil. Als Kind war sie Stipendiatin der Philharmonischen Gesellschaft Sankt Petersburger. 2005 absolvierte Anna das Rimski-Korsakov Konservatorium in Sankt – Petersburg mit Auszeichnung. Bis 2008 studierte sie an der renommierten Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin bei Prof. Eberhardt Grünenthal, an der sie das Diplom als Konzertflötistin und Orchestermusikerin ablegte. Während des Studiums wurde Anna Wierer Preisträgerin des 5. internationalen Wettbewerbs in Toliatti (Russland), sowie Förderpreisträgerin des 10. Internationalen Friedrich Kuhlau Flötenwettbewerbs. Des weiteren gewann sie den 1. Preis beim 1. Internationalen Rimski-Korsakov-Wettbewerb in Sankt Petersburg.

Evgeny Beleninov erhielt  seinen ersten Gitarrenunterricht im Alter von zehn Jahren bei A. Gitman an der Svjatoslav Richter-Musikschule in Moskau und studierte später am Moskauer A. Schnittke College of Music bei Prof. N. Komoljatov. 2005 begann er ein Studium im Hauptfach Gitarre bei Prof. Eugenia Kanthou an der Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler, das er 2012 mit Auszeichnung abschloss. Von 2008-2010 war Evgeny Beleninov außerdem Schüler von Prof. Hubert Käppel an der Koblenz International Guitar Academy. Er hat Preise bei den internationalen Gitarren-Wettbewerben "8 Gitarrenfestival Gevelsberg" und Guitar Competition Nürtingen gewonnen und ist mehrmals im "Excellence Concert" an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin aufgetreten. Zu den Höhepunkten seiner bisherigen Konzertlaufbahn gehören die Aufführung des „Concierto de Aranjuez“ von Joaquin Rodrigo mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie sowie der Auftritt bei den Hamburger Gitarrentagen in 2018.


Programm

Neben der himmlischen Musik erfährt der Besucher auf unterhaltsamer Art und Weise wissenswertes über die Musikinstrumente.

  • J. Ibert - Entra'cte
  • J. Ibert - Paraboles
  • G. Fauré - Pavane
    Pavane I, Pavane II
  • F. Borne - Carmen Fantasie
  • PAUSE
  • A. Piazzolla - Tangoetude No.3
  • A. Piazzolla - Tango aus vier Jahreszeiten
    Primavera Porteno
  • A. Piazzolla - Histoire du Tango
    1. Bordel (1900)
    2. Café (1930)
    3. Nightclub (1960)
    4. Concert d'aujourd'hui

Unser Künstler im Netz

www.beleninov.com


Tickets kaufen

Karten / Tickets

reservix - dein ticketportal

Erhältlich online über reservix und allen angeschlossenen Tourismusverbänden, Reisebüros und Theaterkassen Berlin und Brandenburgs.

Sowie im Kloster Mühlberg vor Ort und an der Abendkasse.


Veranstaltungsort

Klosterkirche Marienstern
Güldenstern 1
04931 Mühlberg/Elbe

  Anfahrt mit Google Maps® planen.

29.08.21
Rheinsberg, Schloss Rheinsberg
Tango y Mas - Tango und mehr
Tickets kaufen

Rheinsberg, Schloss Rheinsberg   16:00 Uhr


Tango y Mas - Tango und mehr

Anna Wierer und Evgeni Beleninov

Anna Wierer und Evgeny Beleninov entführen Sie in die Welt des „Tango und mehr“. Lassen Sie ich von der bezaubernden Anna Wierer (Querflöte) und dem charismatischen Evgeny Beleninov (Gitarre) unter anderem auf eine historische Reise des Tangos mitnehmen. Zu hören sind Werke von J. Ibert, F. Borne, G. Fauré und natürlich A. Piazzolla, welcher in diesem Programm eine ganz besondere Rolle einnimmt.

Anna Wierer begann mit 3 Jahren Flöte zu spielen. Bereits mit vier Jahren nahm sie an einem Konzert der begabtesten Schülern Sankt Petersburgs teil. Als Kind war sie Stipendiatin der Philharmonischen Gesellschaft Sankt Petersburger. 2005 absolvierte Anna das Rimski-Korsakov Konservatorium in Sankt – Petersburg mit Auszeichnung. Bis 2008 studierte sie an der renommierten Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin bei Prof. Eberhardt Grünenthal, an der sie das Diplom als Konzertflötistin und Orchestermusikerin ablegte. Während des Studiums wurde Anna Wierer Preisträgerin des 5. internationalen Wettbewerbs in Toliatti (Russland), sowie Förderpreisträgerin des 10. Internationalen Friedrich Kuhlau Flötenwettbewerbs. Des weiteren gewann sie den 1. Preis beim 1. Internationalen Rimski-Korsakov-Wettbewerb in Sankt Petersburg.

Evgeny Beleninov erhielt  seinen ersten Gitarrenunterricht im Alter von zehn Jahren bei A. Gitman an der Svjatoslav Richter-Musikschule in Moskau und studierte später am Moskauer A. Schnittke College of Music bei Prof. N. Komoljatov. 2005 begann er ein Studium im Hauptfach Gitarre bei Prof. Eugenia Kanthou an der Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler, das er 2012 mit Auszeichnung abschloss. Von 2008-2010 war Evgeny Beleninov außerdem Schüler von Prof. Hubert Käppel an der Koblenz International Guitar Academy. Er hat Preise bei den internationalen Gitarren-Wettbewerben "8 Gitarrenfestival Gevelsberg" und Guitar Competition Nürtingen gewonnen und ist mehrmals im "Excellence Concert" an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin aufgetreten. Zu den Höhepunkten seiner bisherigen Konzertlaufbahn gehören die Aufführung des „Concierto de Aranjuez“ von Joaquin Rodrigo mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie sowie der Auftritt bei den Hamburger Gitarrentagen in 2018.


Programm

Neben der himmlischen Musik erfährt der Besucher auf unterhaltsamer Art und Weise wissenswertes über die Musikinstrumente.

  • J. Ibert - Entra'cte
  • J. Ibert - Paraboles
  • G. Fauré - Pavane
    Pavane I, Pavane II
  • F. Borne - Carmen Fantasie
  • PAUSE
  • A. Piazzolla - Tangoetude No.3
  • A. Piazzolla - Tango aus vier Jahreszeiten
    Primavera Porteno
  • A. Piazzolla - Histoire du Tango
    1. Bordel (1900)
    2. Café (1930)
    3. Nightclub (1960)
    4. Concert d'aujourd'hui

Unser Künstler im Netz

www.beleninov.com


Tickets kaufen

Karten / Tickets

reservix - dein ticketportal

Erhältlich online über reservix und allen angeschlossenen Tourismusverbänden, Reisebüros und Theaterkassen Berlin und Brandenburgs.

Sowie im Schloss Rheinsberg vor Ort und an der Abendkasse.


Veranstaltungsort

Schloss Rheinsberg
Schloß Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg

  Anfahrt mit Google Maps® planen.

12.09.21
Schwarzbach, Gutshof Schwarzbach
Von West nach Ost

Schwarzbach, Gutshof Schwarzbach   16:00 Uhr


Von West nach Ost

Anna Wierer und Maxim Shagaev

Begleiten Sie uns auf eine große musikalische Reise mit Querflöte (Anna Wierer) und Akkordeon (Maxim Shagaev) durch verschiedene Zeiten, Stilrichtungen und Epochen. Mit Barock, sowie klassischer Musik beginnt die Exkursion von West nach Ost und führt die Zuschauer durch Europa, von den Karpaten über verschiedensten Regionen bis ins Herz Russlands, nach Moskau. Im Programm sind Werke von A. Vivaldi und J.S. Bach zu hören, aber auch Stücke des Csárdás, Countrys, Tangos und natürlich etwas "Russisches". Das Publikum wird mit Einzelheiten der Musikinstrumente auf eine lustige und unterhaltsame Art und Weise bekannt gemacht.

Anna Wierer begann mit 3 Jahren Flöte zu spielen. Bereits mit vier Jahren nahm sie an einem Konzert der begabtesten Schülern Sankt Petersburgs teil. Als Kind war sie Stipendiatin der Philharmonischen Gesellschaft Sankt Petersburger. 2005 absolvierte Anna das Rimski-Korsakov Konservatorium in Sankt – Petersburg mit Auszeichnung. Bis 2008 studierte sie an der renommierten Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin bei Prof. Eberhardt Grünenthal, an der sie das Diplom als Konzertflötistin und Orchestermusikerin ablegte. Während des Studiums wurde Anna Wierer Preisträgerin des 5. internationalen Wettbewerbs in Toliatti (Russland), sowie Förderpreisträgerin des 10. Internationalen Friedrich Kuhlau Flötenwettbewerbs. Des weiteren gewann sie den 1. Preis beim 1. Internationalen Rimski-Korsakov-Wettbewerb in Sankt Petersburg.

Maxim Shagaev, geboren in Moskau, begann schon im Alter von fünf Jahren die intensive Auseinandersetzung mit diesem Instrument. Er hat am Konservatorium in St. Petersburg ein Studium als Knopf-Akkordeon-Spieler bei Prof. Alexander Dmitriev und als Dirigent bei Prof. Preobrazhenskiy, selbst Absolvent bei Prof. Musin, mit rotem Diplom abgeschlossen. Es ist der höchstmögliche Abschluss. Er ist erster Preisträger renomierter europäischer Wettbewerbe. U.a.: "Grand-Prix von Frankreich", "Castelfidardo" in Italien - mit zwei zusätzlichen Förderpreisen und weiteren Wettbewerben in Russland.


Programm

Einzelheiten zum Programm folgen noch. Es werden Stücke von A. Vivaldi, J.S. Bach, V. Monti, A. Piazzolla und weiteren Komponisten zu hören sein.


Unsere Künstler im Netz

www.maximshagaev.com


Karten / Tickets

reservix - dein ticketportal

Sind demnächst online über reservix und allen angeschlossenen Tourismusverbänden, Reisebüros und Theaterkassen Berlin und Brandenburgs.

Sowie vor Ort und an der Abendkasse.


Veranstaltungsort

Gutshof Schwarzbach
Lindenplatz 1
01945 Schwarzbach

  Anfahrt mit Google Maps® planen.

09.10.21
Wittstock, Historisches Rathaus
Von West nach Ost

Wittstock, Historisches Rathaus   18:00 Uhr


Von West nach Ost

Anna Wierer und Maxim Shagaev

Begleiten Sie uns auf eine große musikalische Reise mit Querflöte (Anna Wierer) und Akkordeon (Maxim Shagaev) durch verschiedene Zeiten, Stilrichtungen und Epochen. Mit Barock, sowie klassischer Musik beginnt die Exkursion von West nach Ost und führt die Zuschauer durch Europa, von den Karpaten über verschiedensten Regionen bis ins Herz Russlands, nach Moskau. Im Programm sind Werke von A. Vivaldi und J.S. Bach zu hören, aber auch Stücke des Csárdás, Countrys, Tangos und natürlich etwas "Russisches". Das Publikum wird mit Einzelheiten der Musikinstrumente auf eine lustige und unterhaltsame Art und Weise bekannt gemacht.

Anna Wierer begann mit 3 Jahren Flöte zu spielen. Bereits mit vier Jahren nahm sie an einem Konzert der begabtesten Schülern Sankt Petersburgs teil. Als Kind war sie Stipendiatin der Philharmonischen Gesellschaft Sankt Petersburger. 2005 absolvierte Anna das Rimski-Korsakov Konservatorium in Sankt – Petersburg mit Auszeichnung. Bis 2008 studierte sie an der renommierten Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin bei Prof. Eberhardt Grünenthal, an der sie das Diplom als Konzertflötistin und Orchestermusikerin ablegte. Während des Studiums wurde Anna Wierer Preisträgerin des 5. internationalen Wettbewerbs in Toliatti (Russland), sowie Förderpreisträgerin des 10. Internationalen Friedrich Kuhlau Flötenwettbewerbs. Des weiteren gewann sie den 1. Preis beim 1. Internationalen Rimski-Korsakov-Wettbewerb in Sankt Petersburg.

Maxim Shagaev, geboren in Moskau, begann schon im Alter von fünf Jahren die intensive Auseinandersetzung mit diesem Instrument. Er hat am Konservatorium in St. Petersburg ein Studium als Knopf-Akkordeon-Spieler bei Prof. Alexander Dmitriev und als Dirigent bei Prof. Preobrazhenskiy, selbst Absolvent bei Prof. Musin, mit rotem Diplom abgeschlossen. Es ist der höchstmögliche Abschluss. Er ist erster Preisträger renomierter europäischer Wettbewerbe. U.a.: "Grand-Prix von Frankreich", "Castelfidardo" in Italien - mit zwei zusätzlichen Förderpreisen und weiteren Wettbewerben in Russland.


Programm

Einzelheiten zum Programm folgen noch. Es werden Stücke von A. Vivaldi, J.S. Bach, V. Monti, A. Piazzolla und weiteren Komponisten zu hören sein.


Unsere Künstler im Netz

www.maximshagaev.com


Karten / Tickets

reservix - dein ticketportal

Sind demnächst online über reservix und allen angeschlossenen Tourismusverbänden, Reisebüros und Theaterkassen Berlin und Brandenburgs.

Sowie vor Ort und an der Abendkasse.


Veranstaltungsort

Historisches Rathaus Wittstock
Markt 1
16909 Wittstock/Dosse

  Anfahrt mit Google Maps® planen.

16.10.21
Mühlberg, Kloster Marienstern
Vistes al mar

Mühlberg, Kloster Marienstern   16:00 Uhr


Vistes al mar

Quartet Vela

Vistes al mar ist eine musikalische Produktion, die auf Stücken basiert, die aus zwei sehr weit voneinander entfernten und unterschiedlichen Orten stammen: Katalonien und Chile. Diese Orte spielten und spielen immer noch eine wichtige Rolle im kulturellen Hintergrund der 4 jungen Musikerinnen. Das Programm besteht aus wichtigen Werken des traditionellen Kammermusikrepertoires für Saxophonquartett, sowie für Streichquartett. Außerdem gibt es Stücke, die erst kürzlich komponiert wurden und von denen einige dem Quartet Vela gewidmet wurden. Jedes Stück erzählt seine eigene Geschichte durch eine Vielfalt von Stilen und malt ein Bild der Orte, die es repräsentiert, indem es die einheimische Szenerie in Form von Musik nachbildet.

Das Quartet Vela wurde mit einem Stipendium am Conservatori Superior de Música del Liceu de Barcelona ausgezeichnet, wo seine Mitglieder ein Masterstudium in Kammermusik absolvierten. Zurzeit hat das Quartett seinen Wohnsitz in Barcelona, obwohl es weiterhin Tourneen in ganz Europa unternimmt. Neben anderen Preisen und Auszeichnungen ist es der DR P2  Kammermusikkonkurrence des dänischen Rundfunks erwähnenswert, dass das Quartet Vela 2017 den dritten Preis in Dänemark, der alle 3 Jahre stattfindet. Die Gruppe wurde auch mit der Silbermedaille im 2. Internationalen Wiener Musikwettbewerb (2020) ausgezeichnet. Während ihrer Zeit in Dänemark gaben sie Konzerte im Musikhuset Aarhus, Musikkens Hus Alborg, Kulturstedet Lindegaarden, Kulturhuset Galaksen, KunstCentret Silkeborg Bad, Hall Mantziusgården und in mehreren Kirchen der Region. Das Quartet Vela hat mehrere Meisterkurse bei bekannten Musikern wie Nobuya Sugawa, Jean-Yves Fourmeau, Claus Olesen, Virgo Veldi und Arno Bornkamp erhalten.


Programm

  • DAVID SALLERAS, Tango pour une princesse désésperée (2006)
  • DAVID SALLERAS, Il momento perduto (2008)
  • EDUARD TOLDRÀ, Vistes al mar (1921)
    I. Allegro con brio, «La ginesta»
    II. Pausadament, molt poc a poc, «Nocturn»
    III. Molto vivace, «La mar estava alegre»
  • JEAN PIERRE KARICH, Tres aires latinoamericanos (1999)
    I. Trote
    II. Tonada
    III. Tango
  • MIQUEL DE JORGE, Hårgalåten (2019)
  • MARCO CHIAPEROTTI, Tramontana (2019)
  • LUIS ADVIS, Cinco danzas breves (1998)
    I. Cha-cha-chá
    II. Son cubano
    III. Vals
    IV. Habanera
    V. Ragtime

Unsere Künstler im Netz

www.quartetvela.com


Karten / Tickets

reservix - dein ticketportal

Sind demnächst online über reservix und allen angeschlossenen Tourismusverbänden, Reisebüros und Theaterkassen Berlin und Brandenburgs.

Sowie vor Ort und an der Abendkasse.


Veranstaltungsort

Klosterkirche Marienstern
Güldenstern 1
04931 Mühlberg/Elbe

  Anfahrt mit Google Maps® planen.

17.10.21
Großkmehlen, Schloss Großkmehlen
Vistes al mar

Großkmehlen, Schloss Großkmehlen   16:00 Uhr


Vistes al mar

Quartet Vela

Vistes al mar ist eine musikalische Produktion, die auf Stücken basiert, die aus zwei sehr weit voneinander entfernten und unterschiedlichen Orten stammen: Katalonien und Chile. Diese Orte spielten und spielen immer noch eine wichtige Rolle im kulturellen Hintergrund der 4 jungen Musikerinnen. Das Programm besteht aus wichtigen Werken des traditionellen Kammermusikrepertoires für Saxophonquartett, sowie für Streichquartett. Außerdem gibt es Stücke, die erst kürzlich komponiert wurden und von denen einige dem Quartet Vela gewidmet wurden. Jedes Stück erzählt seine eigene Geschichte durch eine Vielfalt von Stilen und malt ein Bild der Orte, die es repräsentiert, indem es die einheimische Szenerie in Form von Musik nachbildet.

Das Quartet Vela wurde mit einem Stipendium am Conservatori Superior de Música del Liceu de Barcelona ausgezeichnet, wo seine Mitglieder ein Masterstudium in Kammermusik absolvierten. Zurzeit hat das Quartett seinen Wohnsitz in Barcelona, obwohl es weiterhin Tourneen in ganz Europa unternimmt. Neben anderen Preisen und Auszeichnungen ist es der DR P2  Kammermusikkonkurrence des dänischen Rundfunks erwähnenswert, dass das Quartet Vela 2017 den dritten Preis in Dänemark, der alle 3 Jahre stattfindet. Die Gruppe wurde auch mit der Silbermedaille im 2. Internationalen Wiener Musikwettbewerb (2020) ausgezeichnet. Während ihrer Zeit in Dänemark gaben sie Konzerte im Musikhuset Aarhus, Musikkens Hus Alborg, Kulturstedet Lindegaarden, Kulturhuset Galaksen, KunstCentret Silkeborg Bad, Hall Mantziusgården und in mehreren Kirchen der Region. Das Quartet Vela hat mehrere Meisterkurse bei bekannten Musikern wie Nobuya Sugawa, Jean-Yves Fourmeau, Claus Olesen, Virgo Veldi und Arno Bornkamp erhalten.


Programm

  • DAVID SALLERAS, Tango pour une princesse désésperée (2006)
  • DAVID SALLERAS, Il momento perduto (2008)
  • EDUARD TOLDRÀ, Vistes al mar (1921)
    I. Allegro con brio, «La ginesta»
    II. Pausadament, molt poc a poc, «Nocturn»
    III. Molto vivace, «La mar estava alegre»
  • JEAN PIERRE KARICH, Tres aires latinoamericanos (1999)
    I. Trote
    II. Tonada
    III. Tango
  • MIQUEL DE JORGE, Hårgalåten (2019)
  • MARCO CHIAPEROTTI, Tramontana (2019)
  • LUIS ADVIS, Cinco danzas breves (1998)
    I. Cha-cha-chá
    II. Son cubano
    III. Vals
    IV. Habanera
    V. Ragtime

Unsere Künstler im Netz

www.quartetvela.com


Karten / Tickets

reservix - dein ticketportal

Sind demnächst online über reservix und allen angeschlossenen Tourismusverbänden, Reisebüros und Theaterkassen Berlin und Brandenburgs.

Sowie vor Ort und an der Abendkasse.


Veranstaltungsort

Schloss Großkmehlen
Dr.-Z.-von-Lingenthal-Straße 1
01990 Großkmehlen

  Anfahrt mit Google Maps® planen.

28.11.21
Königs Wusterhausen, Kavaliershaus
Simon Haje und friends

Königs Wusterhausen, Kavaliershaus   16:00 Uhr


Simon Haje und friends

Simon Haje

Lassen Sie sich überraschen von diesem charismatischen jungen Ausnahmetalent und seinen ebenso jungen talentierten Freunden. Es besteht für Besucher des Konzertes die Möglichkeit im Vorfeld bei uns, neben dem Konzert, auch eine Schlossbesichtigung und wenn gewünscht ein 3-Gänge-Menü im ansässigen Restaurant "Steakhaus Cavello" zu buchen.

Erfahren Sie demnächst mehr.

 

Simon Haje (Jahrgang 2005) erhält seit seinem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht und wurde mit neun Jahren Jungstudent am Julius-Stern-Institut der Universität der Künste Berlin. Meisterklassen besuchte er bei Galina Iwanzowa und Eldar Nebolsin.

Bei Musikwettbewerben wurde er mehrfach mit ersten Preisen ausgezeichnet. So bei "Jugend Musiziert", wo er in den Kategorien Klaviersolo, Ensemble, Begleitung, Orgel und Gesang Höchstwertungen und Sonderpreise erzielte. Bei seinen letzten Wettbewerben als Klaviersolist erhielt er jeweils erste Preise (2018 Internationales Klavierpodium München, 2019 Internationaler Schumann Wettbewerb Düsseldorf und Steinway Klavierwettbewerb, 2020 Young Ludwig Youth Music Competition).

Im Jahr 2018 wurde der Pianist Simon Haje im Palais Lichtenau in Potsdam der erste Stipendiat der Kulturstiftung Mark Brandenburg.

Sein Orchesterdebut gab Simon Haje mit 12 Jahren als Solist des Cembalo-Konzertes d-Moll von Bach im Schlosstheater Rheinsberg. Im Mai 2019 trat er als Solist mit den Düsseldorfer Symphonikern in der Tonhalle mit dem Konzertstück von Weber auf, im September 2019 spielte er den Klaviersolopart der Chorphantasie von Beethoven. Sein Debut im Großen Saal des Konzerthauses am Gendarmenmarkt in Berlin gab Simon Haje 2020 als Solist mit dem Klavierkonzert Nr. 3 von Beethoven.


Programm

Einzelheiten zum Programm folgen noch.


Unsere Künstler im Netz

www.simonhaje.de


Karten / Tickets

reservix - dein ticketportal

Sind demnächst online über reservix und allen angeschlossenen Tourismusverbänden, Reisebüros und Theaterkassen Berlin und Brandenburgs.

Sowie vor Ort und an der Abendkasse.


Veranstaltungsort

Kavaliershaus Schloss Königs Wusterhausen
Schloßplatz 1
15711 Königs Wusterhausen

  Anfahrt mit Google Maps® planen.

31.12.21
Luckau, Kulturkirche Luckau
Von West nach Ost

Luckau, Kulturkirche Luckau   16:00 Uhr


Von West nach Ost

Anna Wierer und Maxim Shagaev

Begleiten Sie uns auf eine große musikalische Reise mit Querflöte (Anna Wierer) und Akkordeon (Maxim Shagaev) durch verschiedene Zeiten, Stilrichtungen und Epochen. Mit Barock, sowie klassischer Musik beginnt die Exkursion von West nach Ost und führt die Zuschauer durch Europa, von den Karpaten über verschiedensten Regionen bis ins Herz Russlands, nach Moskau. Im Programm sind Werke von A. Vivaldi und J.S. Bach zu hören, aber auch Stücke des Csárdás, Countrys, Tangos und natürlich etwas "Russisches". Das Publikum wird mit Einzelheiten der Musikinstrumente auf eine lustige und unterhaltsame Art und Weise bekannt gemacht.

Anna Wierer begann mit 3 Jahren Flöte zu spielen. Bereits mit vier Jahren nahm sie an einem Konzert der begabtesten Schülern Sankt Petersburgs teil. Als Kind war sie Stipendiatin der Philharmonischen Gesellschaft Sankt Petersburger. 2005 absolvierte Anna das Rimski-Korsakov Konservatorium in Sankt – Petersburg mit Auszeichnung. Bis 2008 studierte sie an der renommierten Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin bei Prof. Eberhardt Grünenthal, an der sie das Diplom als Konzertflötistin und Orchestermusikerin ablegte. Während des Studiums wurde Anna Wierer Preisträgerin des 5. internationalen Wettbewerbs in Toliatti (Russland), sowie Förderpreisträgerin des 10. Internationalen Friedrich Kuhlau Flötenwettbewerbs. Des weiteren gewann sie den 1. Preis beim 1. Internationalen Rimski-Korsakov-Wettbewerb in Sankt Petersburg.

Maxim Shagaev, geboren in Moskau, begann schon im Alter von fünf Jahren die intensive Auseinandersetzung mit diesem Instrument. Er hat am Konservatorium in St. Petersburg ein Studium als Knopf-Akkordeon-Spieler bei Prof. Alexander Dmitriev und als Dirigent bei Prof. Preobrazhenskiy, selbst Absolvent bei Prof. Musin, mit rotem Diplom abgeschlossen. Es ist der höchstmögliche Abschluss. Er ist erster Preisträger renomierter europäischer Wettbewerbe. U.a.: "Grand-Prix von Frankreich", "Castelfidardo" in Italien - mit zwei zusätzlichen Förderpreisen und weiteren Wettbewerben in Russland.


Programm

Einzelheiten zum Programm folgen noch. Es werden Stücke von A. Vivaldi, J.S. Bach, V. Monti, A. Piazzolla und weiteren Komponisten zu hören sein.


Unsere Künstler im Netz

www.maximshagaev.com


Karten / Tickets

reservix - dein ticketportal

Sind demnächst online über reservix und allen angeschlossenen Tourismusverbänden, Reisebüros und Theaterkassen Berlin und Brandenburgs.

Sowie vor Ort und an der Abendkasse.


Veranstaltungsort

Kulturkirche Luckau
Nonnengasse 1
15926 Luckau

  Anfahrt mit Google Maps® planen.



Vergangene Veranstaltungen 2021

10.07.21
Luckau, Kulturkirche Luckau
Chopin – Liszt – Beethoven: Simon Haje spielt und moderiert virtuose Klavierstücke

Luckau, Kulturkirche Luckau   16:00 Uhr


Chopin – Liszt – Beethoven: Simon Haje spielt und moderiert virtuose Klavierstücke

Simon Haje

Simon Haje (Jahrgang 2005) erhält seit seinem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht und wurde mit neun Jahren Jungstudent am Julius-Stern-Institut der Universität der Künste Berlin. Meisterklassen besuchte er bei Galina Iwanzowa und Eldar Nebolsin.

Bei Musikwettbewerben wurde er mehrfach mit ersten Preisen ausgezeichnet. So bei "Jugend Musiziert", wo er in den Kategorien Klaviersolo, Ensemble, Begleitung, Orgel und Gesang Höchstwertungen und Sonderpreise erzielte. Bei seinen letzten Wettbewerben als Klaviersolist erhielt er jeweils erste Preise (2018 Internationales Klavierpodium München, 2019 Internationaler Schumann Wettbewerb Düsseldorf und Steinway Klavierwettbewerb, 2020 Young Ludwig Youth Music Competition).

Im Jahr 2018 wurde der Pianist Simon Haje im Palais Lichtenau in Potsdam der erste Stipendiat der Kulturstiftung Mark Brandenburg.

Sein Orchesterdebut gab Simon Haje mit 12 Jahren als Solist des Cembalo-Konzertes d-Moll von Bach im Schlosstheater Rheinsberg. Im Mai 2019 trat er als Solist mit den Düsseldorfer Symphonikern in der Tonhalle mit dem Konzertstück von Weber auf, im September 2019 spielte er den Klaviersolopart der Chorphantasie von Beethoven. Sein Debut im Großen Saal des Konzerthauses am Gendarmenmarkt in Berlin gab Simon Haje 2020 als Solist mit dem Klavierkonzert Nr. 3 von Beethoven.


Programm

Der erst 16 jährige Pianist Simon Haje wird in seinem Solorecital Kompositionen der Romantik und der Wiener Klassik spielen. Beginnend mit bekannten Etüden von Chopin und der 2. Ballade folgen Paraphrasen von Liszt über Rigoletto von Verdi und Isoldes Liebestod von Wagner. Der zweite Teil des Recitals ist ganz Beethoven gewidmet, der in seinem Jubiläumsjahr 2020 coronabedingt nicht genügend zu Gehör kam.

  • Chopin, Etüde op. 10 Nr. 12 (Revolutionsetüde)
  • Chopin, Etüden op. 10 Nr. 3 (Tristesse) und Nr. 6
  • Chopin, Ballade Nr. 2
  • Chopin, Etüden op. 25 Nr. 1 (Äolische Harfe) und Nr. 2 (Schmetterlingsetüde)
  • Liszt, Rigoletto Paraphrase
  • Liszt, Isoldes Liebestod
  • Pause
  • Ludwig van Beethoven, Klaviersonate Nr. 9 E-Dur op. 14 Nr. 1
  • Ludwig van Beethoven, Klaviersonate Nr.14 cis-Moll op. 27 Nr. 2 (Mondscheinsonate)

Unser Künstler im Netz

www.simonhaje.de


Karten / Tickets

reservix - dein ticketportal

Für diese Veranstaltung sind keine Karten / Tickets mehr erhältlich.

Sie können aber auf reservix Karten für weitere Veranstaltungen der Kulturstiftung Mark Brandenburg erwerben.


Veranstaltungsort

Kulturkirche Luckau
Nonnengasse 1
15926 Luckau

  Anfahrt mit Google Maps® planen.


Empfehlung

Am 10.07. findet ab 19:30 Uhr in Luckau, rund um den Stadtgraben, auch die einzigartige Kahnnacht statt. Der Eintritt ist frei.

Kahnnacht Luckau

Weitere Infos, hier im PDF.   (220 KB)

01.08.2021 Unser Programm 2021 ist online / Webseite überarbeitet

Updates

Pünktlich zum August konnten wir unser komplettes Programm 2021 veröffentlichen. Karten für die Konzerte wird es nach und nach hier auf unser Webseite, bzw. bei Reservix und allen angeschlossenen Tourismusverbänden, Reisebüros und Theaterkassen Berlin und Brandenburgs, sowie vor Ort geben.

In diesem Zuge haben wir auch unser Webseite überarbeitet. Haben Sie viel Spaß beim durchstöbern unserer Inhalte.

... und vergessen Sie nicht, uns auch bei facebook zu abonnieren. Hier geht es zu unserer facebook-Fanpage.

09.07.2021 Konzert mit Simon Haje am 10.07.21 in Luckau ist Ausverkauft
Simon Haje in Luckau

Das Konzert in Luckau ist AUSVERKAUFT. Wenige Karten gibt es noch an der Abendkasse.

Simon Haje spielt im Rahmen der "Kulturfestspiele Schlösser und Gärten der Mark" unserer Kulturstiftung Mark Brandenburg am 28.11.2021 in Königs Wusterhausen.

Karten wird es demnächst hier auf unserer Webseite geben.

02.07.2021 Facebook-Auftritt neu gebrandet
Facebook-Auftritt neu gebrandet

Facebook

Die inhaltliche und optische Überarbeitung unseres facebook-Auftrittes haben wir nun abgeschlossen. Jetzt erstrahlt dieser in unserem CI.

Werden auch Sie FAN der Kulturstiftung Mark Brandenburg und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr.

Wir werden in regelmäßigen Abständen über unsere Konzerte, Künstler, Partner und unserer Arbeit kurz und knapp informieren ("Content posten").

Hier geht es zu unserer facebook-Fanpage.

08.06.2021 Karten für das Konzert mit Simon Haje am 10.07.21 bereits online erhätlich

Simon Haje spielt und moderiert virtuose Klavierstücke

Alle Infos zum Konzert erhalten Sie hier auf unserer Webseite im Reiter "Konzerte 2021".


Karten / Tickets

reservix - dein ticketportal

Für diese Veranstaltung sind keine Karten / Tickets mehr erhältlich.

Sie können aber auf reservix Karten für weitere Veranstaltungen der Kulturstiftung Mark Brandenburg erwerben.

03.05.2021 Konzept 2021

Programm Kulturfestspiele Schlösser und Gärten der Mark 2021

Coronabedingt mussten wir tränenden Auges die Auswahl unserer geplanten Veranstaltungsreihe für 2021 kürzen. Um so glücklicher macht es uns, dass es uns dennoch gelungen ist, eine kleine aber edle Auslese hochkarätiger Künstler und Künstlerinnen für das Jahr 2021 zu engagieren. Im besonderen Fokus steht unsere Künstlerin des Jahres Anna Wierer. Lassen Sie sich verzaubern von Klassik höchster Güte an historisch wunderbaren Orten.

20.12.2020 Aufzeichnung: Weihnachten im Zirkuszelt

Weihnachten im Zirkuszelt

Unser erster öffentlicher Stiftungsbeitrag findet jetzt zu Weihnachten statt – aus einer spontanen Idee wurde ab Mitte November das erste Projekt konzipiert, finanziert und ohne Publikum mit 80 Akteuren in je fünfminütigen Episoden im Zirkuszelt Montelino auf dem Gelände der BUGA in Potsdam am 7. Dezember unter Coronaauflagen aufgezeichnet, um den KünstlerInnen als kleinen Ersatz für abgesagte Engagements zu Weihnachten eine Auftrittsmöglichkeit, verbunden mit einem Weihnachtshonorar zu ermöglichen. Dies gelang spontan nur durch die großzügige Förderung der Stadt Potsdam, der Pro Potsdam GmbH und der Medizintechnikfirma Miethke GmbH & Co. KG.

Weihnachten im Zirkuszelt- ohne Kunst wird es still!

Wir setzen mit diesem Projekt ein Zeichen, dass es auch unter erschwerten Bedingungen möglich ist, Kunst und Kultur leben zu lassen.

Video-Links

Weihnachten im Zirkuszelt - Teil 1 vimeo.com/492498708/dda9ab8699

Weihnachten im Zirkuszelt - Teil 2 vimeo.com/492424662/7709109be1

Sendetermine am 25.12.20 um 20.00 Uhr und an den Folgetagen auf Hauptstadt TV.

Weihnachten im Zirkuszelt
Zirkusmanege
Flash Gonzalez
Puppenspiel
Winterfee
05.12.2020 Planung für 2021

Mit uns wird es nicht still!

Aktuell läuft die Planung der Saison 2021, selbstverständlich unter Beachtung bestehender Corona Auflagen.

Für das Jahr 2021 sind eigene kulturelle Veranstaltungen in den Gartensälen Brandenburger Schlösser und Gutshäuser im kleinen Format geplant.

Parallel dazu beginnt der Ausbau eines Netzwerkes, welches Kunst, Kultur, Tourismus und Wirtschaft in den Regionen verknüpft.

Unser Anliegen ist ein überregionaler Strukturaufbau, der es ermöglicht, neben neuen Projekten auch traditionell schon bestehende Veranstaltungen durch unsere Unterstützung einer noch breiteren Öffentlichkeit zugängig zu machen. Nachwuchsförderung zieht automatisch jüngeres Publikum mit sich und diesem wenden wir uns zukünftig auch gezielt zu.

12.11.2020 Ohne Kunst wird es still - Wir setzen ein Zeichen

Weihnachten im Zirkuszelt

Potsdamer KünstlerInnen bekommen an einem Tag im Dezember 2020 in der Manege des Zirkus Montelino im Bugapark die Gelegenheit, ihr Können zu präsentieren- ohne ZuschauerInnen, dafür aber aufgezeichnet und übertragen von Potsdam TV.

Wir schaffen mit dieser Aktion schnell und unbürokratisch eine Auftritts- und somit Einnahmemöglichkeit für die stark von Corona gebeutelten KünstlerInnen und schenken den PotsdamerInnen doch noch ein Weihnachtsfest, wenn auch virtuell.

Wir, die Kulturstiftung Mark Brandenburg, sehen uns in der Verantwortung, der aktuell vom Aussterben bedrohten Kultur- und Kunstszene Potsdams hilfreich und konkret zur Seite zu stehen und ihren Fortbestand mit den uns möglichen Mitteln zu sichern.

Kulturstiftung Mark Brandenburg

Wir stellen uns kurz vor.

Die Kulturstiftung Mark Brandenburg ist eine junge, gemeinnützige Stiftung. Sie wurde zwar 2018 gegründet, wurde jedoch erst am 12. Oktober 2020 aktiv und gründet auf den seit 2013 gesammelten Erfahrungen des Stifters auf dem Gebiet der Vernetzung von Kultur.

Die Stiftung dient der Vernetzung durch Förderung von Kunst, Kultur, Tourismus und Wirtschaft im In- und Ausland, insbesondere auch durch Erhalt und Belebung des kulturellen Erbes der Mark Brandenburg. Wir, die Geschäftsführer und Mitarbeiter der Stiftung sind fördernd und selbst operativ tätig. Projekte und Initiativen in den Bereichen Kunst und Kultur, die ganzheitlich wirksam und regional bedeutsam sind, bündeln sie zu Festspielen und setzen sie vorzugsweise mit regionalen Partnern um, entsprechend den Zwecken und Zielen der Satzung.

Die gesellschaftliche Relevanz und Wirkung von Kunst und Kultur steht dabei stets im Vordergrund. Dabei versteht das geschäftsführende Team unter Kunst und Kultur die Gesamtheit aller kultureller Ausdrucksformen, die Menschen in der Begegnung mit ihrer Umwelt hervorbringen, um Ideen und Werte auszudrücken und ihren Platz in dieser Welt zu bestimmen.

Ein weiteres wichtiges Anliegen unserer Arbeit ist die Verbesserung der Arbeitsbedingungen freischaffender Künstler*innen aller Sparten, diese zu erhalten, zu fördern und zur Identitätsfindung auch jüngerer Zielgruppen in der Mark Brandenburg beizutragen.

Dazu gehört ebenso die touristische Erschließung und Förderung von Infrastruktur, welche maßgeblich zur Erhaltung der Bau- und Kunstdenkmale und deren Nutzung durch kulturelle Veranstaltungen und zur Sensibilisierung für denkmalpflegerische Fragen, die vielfältigen Interessen zu unterstützen, die Verankerung zu fördern und durch Mittel und den Einsatz von bürgerlichem Engagement über die Standorte hinaus einem breiterem Publikum zugänglich zu machen.

Wir werden mit unserer Arbeit das reichhaltige kulturelle Erbe durch den Einsatz junger internationaler KünstlerInnen durch vielfältige Veranstaltungen in den Gartensälen und Parks der Schlösser und Gärten der Mark für nachfolgende Generationen lebendig halten und ausbauen.

Für das Jahr 2021 sind eigene kulturelle Veranstaltungen in den Gartensälen Brandenburger Schlösser und Gutshäuser im kleinen Format geplant.

Parallel dazu beginnt der Ausbau eines Netzwerkes, welches Kunst, Kultur, Tourismus und Wirtschaft in den Regionen verknüpft.

Unser Anliegen ist ein überregionaler Strukturaufbau, der es ermöglicht, neben neuen Projekten auch traditionell schon bestehende Veranstaltungen durch unsere Unterstützung einer noch breiteren Öffentlichkeit zugängig zu machen. Nachwuchsförderung zieht automatisch jüngeres Publikum mit sich und diesem wenden wir uns zukünftig auch gezielt zu.

Durch die erfolgreiche Arbeit und Erfahrung des Stiftungsteams der vergangenen Jahre können wir schon jetzt auf einen Pool von mehr als 100 renommierten, oft sehr jungen KünstlerInnen zurückgreifen, die mit uns als Katalysator umso leichter die Bühnen erobern und das Publikum verzaubern werden.

Für Unterstützung und Kooperationen offen, laden wir PartnerInnen, UnterstützerInnen und Akteure aller Art ein, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Aktuell läuft die Planung der Saison 2021, selbstverständlich auch unter Beachtung bestehender Corona Auflagen.

Wir freuen uns über Hinweise, Anfragen und Anregungen zu einem breiten künstlerischen Angebot und sind gern bereit, sie nach Prüfung, ob sie unserem Stiftungsanspruch entsprechen, anzunehmen, zu unterstützen und gegebenenfalls zu fördern.

Talente fördern - für eine offene Gesellschaft – ohne Kunst wird es still- wir setzen ein Zeichen.

Kulturstiftung Mark Brandenburg unterstützen

Support - Finanziell, Geistreich & Kulturell

Unsere Stiftung ist mit einem vergleichsweise geringem Kapital ausgestattet und freut sich über Zustiftungen, Fördermittel und Spenden. Helfen Sie gern mit,unsere Arbeit, Projekte und die dahinter stehenden Anliegen mit einer Spende oder Zustiftung zu unterstützen!

Bankverbindung:
Kontoinhaber: Anja Falke
IBAN: DE33 1605 0000 1000 5870 68
BIC: WELADED1PMB
Bank: Mittelbrandenbugische Sparkasse in Potsdam

Als SpenderIn profitierten Sie bei jeder Spende von der steuerlichen Absetzbarkeit.

Für Unterstützung und Kooperationen laden wir PartnerInnen, UnterstützerInnen und Akteure aller Art ein, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Wir freuen uns über Hinweise, Anfragen und Anregungen zu einem breiten künstlerischen Angebot und sind gern bereit, sie nach Prüfung, ob sie unserem Stiftungsanspruch entsprechen, anzunehmen, zu unterstützen und gegebenenfalls zu fördern.

Das Team

Gemeinsam für was Gutes

Geschäftsführung, Clustermanagement Kultur:
Anja Falke
falke [at] kulturstiftung-brandenburg [punkt] de
Tel.: +49 (0) 176 22 82 01 57

Stifter, Vorstand:
Dr. Cord Schwartau
schwartau [at] kulturstiftung-brandenburg [punkt] de
Tel.: +49(0)173 95 08 38

Marketing:
Steffen Reddig
grafik [at] kulturstiftung-brandenburg [punkt] de

Beratung, Coaching:
Christiane Schneider
schneider [at] kulturstiftung-brandenburg [punkt] de

freischaffender Künstler:
René Legde
legde [at] kulturstiftung-brandenburg [punkt] de

Kontakt

Der direkte Weg zu uns

Postanschrift:
Kulturstiftung Mark Brandenburg
Krummensee
Hauptstraße 45a
15749 Mittenwalde

kontakt [at] kulturstiftung-brandenburg [punkt] de
Tel.: +49(0)3375 95 08 38

Kontaktdaten der einzelnen Ansprechpartner finden Sie im Abschnitt "Das Team".

Plakat-Galerie (chronologisch)

Plakativ

Hier finden Sie unsere Veranstaltungsplake vergangener und zukünftiger Konzerte und Events.

21-08-29-Wierer-Beleninov-Rheinsberg
21-08-15-Wierer-Beleninov-Muehlberg
21-07-10-Simon-Haje-Luckau

Sponsoren, Förderer und Partner

  • Evangelisches Seniorenzentrum An der Berste (Lafim-Diakonie)
  • Sparkasse Elbe-Elster
  • Pro Potsdam GmbH
  • Medizintechnikfirma Miethke GmbH & Co. KG.
  • Landkreis Elbe-Elster
  • Landkreis Ostprignitz-Ruppin
  • Stadt Potsdam
  • Stadt Luckau
  • Hauptstadt TV
  • Kulturreise Elbe-Elster

Impressum

Kulturstiftung Mark Brandenburg
Geschäftsführung: Anja Falke
Krummensee
Hauptstraße 45a
15749 Mittenwalde
Tel.: +49(0)3375 95 08 38
kontakt [at] kulturstiftung-brandenburg [punkt] de
Web: www.kulturstiftung-brandenburg.de

Verantwortlich für den Inhalt: Anja Falke

Nachfolgend wird/werden der oder die Verantwortliche/r/en für den Inhalt dieser Webseite (auch) als "Autoren" bezeichnet.

Allgemeine Informationspflicht nach § 36 VSBG
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie in unserem Impressum. Wir sind weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.

Haftungsausschluss:
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt Die auf diesen Seiten angebotenen Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität. Hierfür wird keine Gewähr übernommen. Wir weisen darauf hin, dass die Haftung für sämtliche Schäden ausgeschlossen ist, die durch die Nutzung der hier angebotenen Informationen entsteht oder entstehen kann. Die auf diesen Seiten vorgehaltenen Beiträge dienen der bloßen Information und nicht der konkreten Rechtsberatung im Einzelfall.

Wir haben die Inhalte unserer Seiten mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen wir jedoch nicht.

Für technische Übermittlungsprobleme können wir keine Gewähr übernehmen.

Wir bemühen uns im Rahmen des Zumutbaren, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf unserer Internetseite bereitgestellten Informationen. Gleiches gilt auch für die Inhalte externer Webseiten, auf die diese Seite über Hyperlinks direkt oder indirekt verweist und auf die wir keinen Einfluss haben.

Wir behalten uns das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

Haftung für Links/Verweise:
Soweit wir auf unserer Homepage Links zu fremden Internetseiten angelegt haben, haben wir die verlinkten Seiten vor dem Einrichten der entsprechenden Verknüpfung mit großer Sorgfalt auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Da wir auf die aktuellen und zukünftigen Inhalte der gelinkten Seiten keinen Einfluss nehmen können, distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten dieser gelinkten Seiten. Sollten wir auf Internetseiten verweisen, deren Inhalte Anlass zu Beanstandungen geben, bitten wir um kurzfristige Mitteilung, damit wir derartige Links sofort entfernen können.

Verweise (Links) ins Internet stellen keine Empfehlung dar, sondern haben nur dokumentarischen Charakter. Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten, die nicht innerhalb unserer Domäne veröffentlicht sind.

Bei externen Links handelt es sich stets um "lebende" (dynamische) Verweisungen.

Copyright und Marken:
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Alle innerhalb unserer Domäne veröffentlichten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jede Art der Verwertung ohne unser ausdrückliches Einverständnis ist unzulässig. Der Inhalt dieses Internetangebotes ist urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung oder Verbreitung der hier bereitgestellten Inhalte (Texte, Grafiken, etc.) bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet. Es wird darauf hingewiesen, dass die auf diesen Seiten beinhalteten Bilder, Texte, Grafiken sowie das Layout der Seiten dem Urheberrecht unterliegen Verstöße gegen das Urheberrecht werden sowohl zivilrechtlich als auch strafrechtlich verfolgt.


Konzeption, Beratung, Umsetzung & Design:
Fehlerfreie Webseiten-Programmierung nach HTML 5 Steffen Reddig - Design & Consulting - Werbung & Webdesign
Steffen Reddig - Design & Consulting
Werbung, Webdesign, CMS, MikroSites, Flyer, Imagebroschüren, Geschäftsausstattung, Aufkleber, RollUp, Banner, Messe- und Werbeartikel
- Ein Werbeunternehmen aus Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald, Brandenburg) -
Web: www.dc-reddig.de

Datenschutz

Datenschutz auf einen Blick - Allgemeine Hinweise
Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?
Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?
Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter "Betroffenenrechte - Sie haben das Recht".


Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Name und Kontaktdaten der für die Verarbeitung Verantwortlichen
Kulturstiftung Mark Brandenburg
Geschäftsführung: Anja Falke
Krummensee
Hauptstraße 45a
15749 Mittenwalde
Tel.: +49(0)3375 95 08 38
kontakt [at] kulturstiftung-brandenburg [punkt] de
Web: www.kulturstiftung-brandenburg.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Datenschutzbeauftragte/r
Es besteht in unserem Fall keine gesetzliche Erfordernis zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten.

Erhebung und Speicherung von Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung
Beim Aufrufen unserer Webseite werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch anonyme Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert.

Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Weitergabe von Daten
Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder zur Wahrung berechtigter Interessen Dritter erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Cookies
Wir setzen auf unserer Seite nur den technisch-relevanten Cookie zur Anzeige des "Cookie-Hinweises" ein. Ein Tracking findet durch diesen Cookie nicht statt. Sollten Sie allerdings aktiv den Kartenservice von Google Maps auf unserer Webseite nutzen, dann wird Google Inc. auf Ihrem Gerät Cookies speichern. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Was sind Cookies?
Ausführliche Informationen zu Cookies finden Sie auf dieser Webseite: www.allaboutcookies.org/ge/

Tracking-Tools
Auf unserer Webseite werden keine Tracking-Tools eingesetzt. Sollten Sie allerdings den Kartenservice von Google Maps auf unserer Webseite nutzen, dann wird Google Inc. auf Ihrem Gerät Cookies speichern. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Google Maps
Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps, welchen Sie "aktiv" aufrufen können. Bevor Sie nicht aktiv einwilligen diesen Dienst zu nutzen, werden auch keine Daten an Google Inc. übertagen. Willgen Sie ein den Dienst zu nutzen, werden Daten an Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, übertagen. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/ intl/ de/ policies/ privacy/.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax
Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und / oder auf unseren berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben. Die von Ihnen an uns per von Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

 

Betroffenenrechte - Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Vereinssitzes wenden. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/ DE/ Infothek/ Anschriften_Links/ anschriften_links-node.html.

Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail.Diese finden Sie im Abschitt "Name und Kontaktdaten der für die Verarbeitung Verantwortlichen" dieser Datenschutzerklärung.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Datensicherheit
Ihre E-Mails werden ohne zusätzliche Verschlüsselungstechniken an uns weitergeleitet. Personenbezogene Daten und vertrauliche Mitteilungen können auf dem Übertragungsweg möglicherweise von Unbefugten zur Kenntnis genommen, verfälscht oder gelöscht werden. Wir empfehlen Ihnen, personenbezogene und vertrauliche Daten daher auf dem Postweg an die Kanzleianschrift zu senden. Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Oktober 2020. Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die aktuelle Datenschutzerklärung kann auf unserer Webseite unter www.kulturstiftung-brandenburg.de von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden. Wir behalten uns das Recht vor, diese Erklärung jederzeit zu ändern. Sie begründet kein vertragliches oder sonstiges formales Recht gegenüber oder im Auftrag einer Partei.

Widerspruch gegen Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.